ROT-ROTE SCHULPLÄNE : Gemeinsam lernen, individuell fördern

GANZTAGSSCHULEN

Berlins Schulen stehen auch ohne „Sozialquote“ vor großen Veränderungen. Im Mittelpunkt der von Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) angekündigten Reformen steht die kurzfristige Zusammen legung von Haupt- und Realschulen und ihr Ausbau zu Ganztagsschulen.

REGIONALSCHULEN

Für die nächste Legislaturperiode ab 2011 strebt Zöllner an, dass es neben den Gymnasien nur noch eine weitere Schulform gibt, die Regionalschule.

GEMEINSCHAFTSSCHULE

Die Linke will im Gegensatz zum Koalitionspartner SPD langfristig auch das Gymnasium abschaffen. Sie setzt stattdessen darauf, dass Berlins Schulen nach und nach zu Gemeinschaftsschulen werden, in denen alle Schüler gemeinsam unterrichtet und individuell gefördert werden. Linken-Fraktionschefin Carola Bluhm sieht Zöllners Pläne daher nur als „Übergangsstation“. sve/lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar