Berlin : Rotarier helfen Obdachlosen

Themen – Trends – Termine

-

Zeitung im Salon im Prinzenbad. Am Donnerstag, den 17. August, liest Tagesspiegel-Redakteur Matthias Oloew ab 19.30 Uhr aus seinem Buch „Prinzenbad – 50 Jahre Eintauchen in Kreuzberg“. Der Eintritt (inklusive Essen) kostet zwölf Euro. Telefonische Anmeldung am heutigen Dienstag von 7.30 Uhr bis 20 Uhr unter der Nummer 26009 609. Achtung: Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Gehen mehr Anmeldungen ein, entscheidet das Los. D.N.

* * *

Mit dem Fünfziger-Jahre-Bus in die „Fifties“ in Berlin – zur Kongresshalle, Akademie der Künste, zur Karl-Marx-Allee oder ins Hansaviertel, dem einstigen Vorzeigegebiet der West-City: Diese ungewöhnliche Tour bietet die Vereinigung „Ticket B, Architekten führen durch Berlin“ am Donnerstag, 10. August, ab 16 Uhr an. Dabei schauen die Teilnehmer mehrfach exklusiv in Wohnungen und hinter die Kulissen der Gebäude. Infos: Telefon 6175452, www.ticket-b.de. cs

* * *

Musicals auf Museumsinsel. Beim diesjährigen Museumsinselfestival werden auch zwei Musicals von Andrew Lloyd Webber aufgeführt: Am 22. August „Evita“ mit Anna Maria Kaufmann, am 23. August „Jesus Christ Superstar“. Hier schlüpft Kaufmann in die Rolle von Maria Magdalena – und Dirk Zöllner spielt Jesus. Beide Musicals beginnen um 20 Uhr vor der Alten Nationalgalerie, Karten kosten zwischen 35 und 74 Euro. Infos unter 01805-62 52 62. sle

* * *

Englisch für Geschäftsleute. Das Touro College Berlin, Deutschlands erste amerikanisch-jüdische Privatuniversität, bietet vom 21. August an einen dreiwöchigen Sommerkurs in Business English an. Weiteres unter Tel. 200 89810. Bi

* * *

Problemfilm. Das Freiluftkino Kreuzberg am Künstlerhaus Bethanien zeigt am Donnerstag ab 21 Uhr den preisgekrönten Film „L. A. Crash“ im englischen Original mit Untertiteln. Am Freitag beginnt zur gleichen Uhrzeit „Capote“. sle

* * *

Rockfestival. Am Freitag veranstaltet die Berliner Plattenfirma „Motor“ ein Rockfestival auf der Insel Treptow im Treptower Park. Mit dabei sind Madsen, Anajo, Super 700 und Klee. Beginn ist 16 Uhr, Tickets kosten 18 Euro. sle

Der Rotary Club Berlin-Nord hat sein diesjähriges Gemeindienstprojekt in den Dienst der Obdachlosen gestellt und der Ärztin Jenny de la Torre , die seit 1994 unversicherte Obdachlose und Arme behandelt, einen Scheck über 7500 Euro für den Aufbau eines Gesundheitszentrums für Obdachlose in Mitte überreicht. „Wir können nur eine gerechtere Gesellschaft aufbauen, indem wir sie menschlicher gestalten“, beschreibt die Ärztin ihr Motiv für diese Arbeit.

Die Gemeindienstbeauftragte des Clubs, Ulrike Kretschmar , sieht in der „umfassenden Hilfestellung zur nachhaltigen Lebensfähigkeit“, welche die Stiftung in ihren Räumen in der Pflugstraße in Mitte auf unbürokratische Weise wohnungslosen Menschen anbietet, „eine realistische Möglichkeit zur Wiedererlangung der Eigenständigkeit“. Damit erfülle dieses Projekt in besonderem Maße die Rotary-Ziele. „Selbstloses Dienen“ ist der Wahlspruch der Rotarier, die in Deutschland in 893 Clubs arbeiten.Bi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben