Berlin : Rotblauer Traum

Filmpremiere mit Hannelore Elsner

-

STADTMENSCHEN

„Einlass Kino eins!“ rief die Bardame im Kant Kino und dann gab’s „Rot und blau“ zu sehen, das erste Stück aus der Trilogie „Zeitreisen“ von Regisseur Rudolph Thome . „Es ist ein Märchen, ein Sommerfilm, ein Traum“, sagte Hannelore Elsner . Sie spielt eine Frau, die kurz vor ihrem 50. Geburtstag durch eine Reihe von Zufällen ihrer Vergangenheit neu begegnet. Nach 110 Minuten Film sprang am Donnerstagabend ein gutes Dutzend Schauspieler und Filmemacher auf die Bühne. Mit dabei Hannelore Elsner, Thomes Kinder Joya und Nicolai , die im Film Hannelore Elsners Kinder spielen, Adriana Altaras, Karl Kranzkows ki und Hanns Zischler . „Ich hatte großen Respekt vor Hannelore Elsner, und auch ein bisschen Angst“, sagte der Regisseur. Es sei schwierig gewesen, sie auch für den zweiten Teil der Trilogie zu gewinnen. „Die Rolle war nicht so leicht“, griff die Schauspielerin ein und stellte augenzwinkernd klar, „ich bin gar nicht so schwierig“. Im zweiten Teil ginge es schließlich um Leben und Tod, „nicht wahr, Karl?“, wandte sie sich an Karl Kranzkowski, der ihren Ehemann spielt. Der zweite Film heißt „Frau fährt, Mann schläft“, wird im Frühjahr 2004 in den Kinos sein – und ist laut Hannelore Elsner „ eine Wucht!“. Die Dreharbeiten für den dritten Teil stehen noch an, gedreht wird dann auf Sardinien. cof

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben