Berlin : Rotes Kreuz: Gravierende Management-Fehler

cs

Verschleppte Probleme, eine viel zu teure neue Software, so gut wie keine Kommunikation unter den Abteilungen - beim Blick auf die Geschäftsführung des DRK-Landesverbandes konstatieren Fachleute einen erschreckenden Dilettantismus. Als jüngstes Beispiel wurden Fehler in der Buchhaltung bekannt: Das DRK sammelte zweckgebundene Überweisungen des Senats, die es für besondere Leistungen wie Seniorenhilfen erhielt, auf nur einem Konto - und verlor den Überblick. Bei einer korrekten Buchhaltung hätte es für jede dieser treuhänderischen Zuweisungen ein eigenes Konto geben müssen. Reaktion des Insolvenzverwalters: Er wechselte den Abteilungsleiter aus und legte mehr als 20 Konten an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar