Berlin : Rückschlag für Herthas Amateure 0:1 im Aufstiegsspiel in Dresden

NAME

Fußball-Bundesligist Hertha BSC will seine Nachwuchsspieler unbedingt in der nächsten Saison in der Regionalliga kicken lassen. Dort können sich die jungen Herthaner mit stärkeren Spielern messen und besser für die Erste Liga empfehlen als in der viertklassigen Oberliga. Doch das wird nun schwer. Denn im ersten Aufstiegsspiel gegen Dynamo Dresden, den Tabellenersten der Oberliga Süd, verlor Nordmeister Hertha-Amateure 0:1 (0:1). Vor 17 000 Zuschauern im ausverkauften Rudolf-Harbig-Stadion erzielte am Sonntag Dynamos Kapitän Steffen Heidrich in der 27. Minute mit einer schönen Einzelleistung das Tor für den ehemaligen Bundesligisten. Der Sieger aus dem Hinspiel und dem Rückspiel am 9. Juni in Berlin qualifiziert sich für die Regionalliga.

Dresdens Torhüter Ignjac Kresic hatte in der fünften Minute einen Foulelfmeter von Daniel Stingl gehalten. Herthas Trainer Frank Vogel: „Wir haben kaum etwas zugelassen, aber leider unsere Chancen nicht genutzt.“ Sein Dresdner Kollege Christoph Franke freute sich über die „günstige Ausgangsposition für das Rückspiel in Berlin“. Dynamo wird dann mit 10 000 Fans in Berlin erwartet. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben