Berlin : Ruhige Kugel

NAME

Es ist ruhig bei „Presse Biele“, doch es ist keine langweilige, sondern eine gemütliche Ruhe. Immer mal wieder füllt ein Kunde oder Passant den WM-Tippschein aus, wechselt ein paar Worte mit Publizistikstudent Robert Grimm, der die Wettbox verwaltet. „Ja, wir haben eine angenehme Kundschaft hier“, sagt Klaus-Jürgen Biele, der seinen Laden zusammen mit Sohn Michael betreibt. Und das seit 19 Jahren. „Wenn die Leute dieser Straße nicht so hilfsbereit wären, würden wir das nicht schon so lange machen“, sagt der 58-Jährige.

Dann kommt das Gespräch schnell wieder auf den Fußball, und Vater und Sohn diskutieren über das Spiel. Unentschieden meint Klaus-Jürgen, einen Sieg für Portugal vermutet Michael. In der Wettbox liegen inzwischen gut 150 Zettel. Die Aktion kommt an, nicht nur wegen des Tippspiels. „Das finde ich gut, dass Sie hier Süßigkeiten verteilen, das könnten Sie immer machen“, sagt die 12-jährige Emiko Gejic, bevor sie mit ihren Schulkameraden und den Gummibärchen weiterzieht. Als die Regenschlacht zwischen Polen und Portugal ihren Lauf nimmt, tritt auch Klaus-Jürgen Biele vor seinen Laden, um das Spiel mitzuverfolgen. Eine Kundin fragt, ob er denn nicht im Laden zu tun hätte – „Dafür hab’ ich doch einen Sohn: für die Nachfolge und damit ich jetzt in Ruhe das Spiel gucken kann.“ Ein Passant bleibt stehen, um sich das Spiel anzusehen. Irgendwann wird er weiter gehen und bei Bieles kehrt wiederRuhe ein. Martín E. Hiller

Die Gewinner des WM-Tippspiels des Tagesspiegel waren gestern: Steffen Mischon, 10781 Berlin, Frank Plonka, 10871 Berlin, und Andrea Biele 13627 Berlin. Informationen zum Gewinnspiel im Internet unter: www.tagesspiegel.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar