Berlin : Ryan Adams fällt aus

Konzertkarten bleiben aber gültig

-

Ryan Adams – der junge, aufstrebende Sänger, Songwriter und Gitarrenvirtuose aus New York – hat sich das Handgelenk gebrochen. Damit fällt das Berliner Konzert am Mittwoch, das gerade erst vom „Casino“ in Friedrichshain ins „Huxley’s“ nach Neukölln verlegt worden war, aus. Doch die Eintrittskarten bleiben weiterhin gültig, hieß es bei Ryan Adams’ deutscher Plattenfirma Polydor. Ein Ersatztermin stehe derzeit aber noch nicht fest.

Ausgerechnet beim letzten Stück stürzte der Musiker mit dem dunklen Wuschelkopf beim Konzert im Royal Court Theatre in Liverpool am vergangenen Donnerstag von der Bühne. Zunächst habe der 29Jährige noch versucht, den Auftritt abzuschließen, berichteten britische Medien. Doch dann ließ er sich doch rasch in ein Krankenhaus bringen, wo der Bruch behandelt wurde.

Ryan Adams ist mit seinem neuen Album „Rock’n’Roll“ auf Tour. Fast zeitgleich hat der aus dem US-Bundesstaat North Carolina stammende Musiker zwei Mini-Alben namens „Love is Hell“ (Part 1 and 2) herausgebracht. Insbesondere auf Rock’n’Roll lässt Adams es mit seiner E-Gitarre krachen: Zuweilen sind seine Songs beeinflusst vom Stadionrock von U2, an anderer Stelle auch von den Pixies oder aber den Foo Fighters. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben