Berlin : S-Bahn überfährt Wildschweine nahe Ostkreuz

Wildschweine auf den Gleisen haben am Mittwochfrüh den S-Bahn-Verkehr zwischen Lichtenberg und dem Ostkreuz gestoppt. Gegen 4.20 Uhr war nach Angaben der Bundespolizei eine Bahn der S 7 zwischen den Stationen Nöldnerplatz und Ostkreuz in eine Rotte Wildschweine gefahren. Drei Tiere wurden dabei getötet; ein Schwein lief weiter die Gleise entlang Richtung Ostkreuz. Die Suche der Bundespolizei nach dem Tier blieb erfolglos. Die Strecke war von 4.40 Uhr bis 5.10 Uhr stadteinwärts für den S-Bahn-Verkehr aus Ahrensfelde, Wartenberg und Strausberg gesperrt. Der bei dem Zusammenprall beschädigte Zug musste aus dem Verkehr genommen werden. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben