Berlin : S-Bahn und Beamte

„Politik in Erklärungsnot“

vom 16. Dezember

Hier wird der Pirat Gerwald Claus-Brunner zitiert: „... die S-Bahn benötigt kein königlich-preußisches Beamtentum, sondern ein modernes Kostencontrolling“. Diese Äußerung zeugt von einer erschreckenden Unkenntnis der Vorgänge. Ich bitte ihn, die Zahl der Beamten im Management der S-Bahn zu nennen. Sowohl die im Jahr 2009 entlassenen Vorstände als die jetzt dort tätigen Manager sind keine Beamten. Das Kostencontrolling der S-Bahn ist in seiner Effektivität kaum noch zu überbieten. Das königlich-preußische Beamtentum hat einmal eine S-Bahn aufgebaut, die weltweit durch Konzeption, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit vorbildlich war. Dieses Verkehrsmittel ist durch die Vorbereitungsmaßnahmen zum Börsengang der Bahn mit Wissen der Politik ruiniert worden. Stromausfälle sind ärgerlich, haben aber mit Einsparmaßnahmen nichts zu tun.Ulrich Stegner, Berlin-Staaken

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben