S-Bahnhof Alexanderplatz : Schläge und Tritte gegen Opfer und Bahnsicherheit

Zwei betrunkene Männer verprügelten am Alex erst einen 31-Jährigen, anschließend auch noch die Bahnsicherheits-Mitarbeiter.

Der S-Bahnhof Alexanderplatz.
Der S-Bahnhof Alexanderplatz.Foto: Kay Nietfeld/dpa

Schläge und Tritte am S-Bahnhof Alexanderplatz: Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, griffen zwei Männer in der Nacht von Samstag zu Sonntag einen anderen Mann an. Zunächst waren die beiden 23 und 32 Jahre alten Reinickendorfer mit dem 31-jährigen Potsdamer in Streit geraten. Der Anlass für die Auseinandersetzung ist laut Polizei nicht bekannt. Später attackierten sie den Mann, den sie vorher nicht kannten, mit Schläge und Tritten. Die Brille des Opfers ging zu Bruch. Bahnsicherheitsmitarbeiter brachten den älteren der beiden zu Boden, während der 23-Jährige immer wieder versuchte, ihn zu befreien. Dabei griff er die Sicherheitskräfte mit Tritten und Kopfstößen an, bis sie schließlich auch ihn überwältigen konnten. Die Angegriffenen erlitten leichte Prellungen.

Bundespolizisten nahmen die beiden vorläufig fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Eine Atemalkoholmessung bei den Angreifern ergab Werte von 1,1 und 1,3 Promille.

Tsp

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben