Berlin : Saarland als Vorbild

Das kleinste Bundesland nimmt keine Kitagebühr

-

Berlin ist nicht das erste Bundesland, das sich einen kostenlosen Kitabesuch leisten will. „Das Saarland hat diese Regelung bereits, und RheinlandPfalz hat es ebenfalls beschlossen“, sagte gestern ein Sprecher des Bundesfamilienministeriums. In weiteren Bundesländern gibt es bereits Überlegungen in diese Richtung.

So will Bayern sich nicht damit abfinden, dass drei Prozent der Kinder noch keine Kita besuchen. In München wird deshalb darüber nachgedacht, für Kinder mit großen Sprachproblemen eine Kitapflicht einzuführen. „Und wenn es eine Pflicht gibt, dann muss es auch kostenfrei sein“, hieß es gestern aus dem Bildungsministerium.

Allerdings tut Bayern schon jetzt viel für die Sprachförderung: In den Vorschulgruppen werden 160 Stunden Sprachunterricht angeboten, davon die Hälfte durch Grundschullehrer. Vorklassen gab es in Bayern zu keinem Zeitpunkt, weshalb die Sprachförderung immer schon auf die Kitas konzentriert wurde.

Hamburg teilte gestern mit, es gebe keine Überlegungen für ein kostenfreies Kitajahr. Das dürfte Berlins Finanzsenator interessieren, der Hamburg immer gern als Vorbild für Berlin nimmt. sve

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben