• Saberschinsky verteidigte das Vorgehen gegen vier Beamte des LKA wegen Korruptionsverdacht

Berlin : Saberschinsky verteidigte das Vorgehen gegen vier Beamte des LKA wegen Korruptionsverdacht

Polizeipräsident Hagen Saberschinsky hat das Vorgehen der polizeilichen Arbeitsgemeinschaft "AG RumBa" gegen vier Beamte des Landeskriminalamts (LKA) verteidigt. Die gemeinsame AG von Kriminal- und Schutzpolizei hatte die Beamten 1999 zu Unrecht der Korruption verdächtigt. Es habe einen eindeutigen Anfangsverdacht gegen die Polizisten gegeben, der die nachfolgenden Maßnahmen rechtfertigte, sagte Saberschinsky am Montag im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses. Die Staatsanwaltschaft sei zudem frühzeitig in die Ermittlungen eingebunden gewesen. Der Grünen- Fraktionsvorsitzende Wolfgang Wieland kritisierte dagegen die Mitarbeiter der AG: Sie hätten blind vor Übereifer ermittelt.

Die Beamten waren vor einem Jahr durch falsche Beschuldigungen eines rumänischen Strafgefangenen in den Verdacht geraten, Bestechungsgelder einer rumänischen Bande angenommen zu haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben