Berlin : Sachsen-Anhalt lässt bitten

Offene Türen auch im Bundesrat

-

Zu ihrem ersten Tag der offenen Tür lädt am Sonnabend die Landesvertretung SachsenAnhalts zwischen 10 und 18 Uhr in die Luisenstraße 18. Das repräsentative Gebäude des früheren Künstlerklubs „Die Möwe“ war als letzte Vertretung der Länder beim Bund fertiggestellt worden. Zu besichtigen sind der Altbau mit seinem Treppenhaus, dem Kamin- und Marmorzimmer, sowie der Neubau. Interessant ist die Kunst: Zehn Skulpturen aus jahrhundertealtem Holz aus der Elbe oder in die Erde gelassene Pflanzen und Steine aus der geschichtsträchtigen Region. Eine Dessauer Künstlerin beantwortet Fragen zu ihrem Projekt „Inschrift“. Da das Land Sachsen-Anhalt zur Zeit die Bundesratspräsidentschaft inne hat, stehen gleichzeitig auch im Bundesrat die Türen offen. Thüringens Vertretung in der Mohrenstraße 64 kann morgen ebenfalls besichtigt werden – das Restaurant im Hause ist übrigens wieder geöffnet. Lo.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben