Berlin : Säure-Unfall bei Siemens

Giftige Dämpfe in Galvanikhalle

-

Großalarm für die Feuerwehr in Siemensstadt: Bei einem Chemieunfall im Siemens Röhrenwerk bildete sich Samstagnachmittag eine giftige Säurewolke. Verletzt wurde niemand, aber sechs Siemens-Mitarbeiter wurden von der Feuerwehr vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Siemens-Sprecher Harald Prokosch zufolge waren aus bisher noch ungeklärten Gründen in einer Galvanikabteilung 50 Liter Salpetersäure in eine Wanne mit 1000 Litern Phosphorsäure gekippt worden. Dabei hatten sich gefährliche Gase gebildet. Giftige Dämpfe seien nicht ins Freie gelangt. Die entnommenen Proben ergaben Konzentrationen weit unter dem Grenzwert, teilte die Feuerwehr mit.weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben