Sanierung : Staatsoper möglicherweise bald im Zirkuszelt

Die Berliner Staatsoper Unter den Linden wird möglicherweise während der Zeit ihrer Sanierung in ein Theaterzelt ausweichen. Das Vorhaben soll 130 Millionen Euro kosten.

Berlin - "Da werden jetzt ernsthaft Möglichkeiten geprüft", sagte der Berliner Kulturstaatssekretär Andre Schmitz der Tageszeitung "B.Z.". In Düsseldorf und Venedig zum Beispiel seien Zelte als Ausweichquartiere aufgebaut worden. "Hochprofessionelle Theaterzelte, in denen auch ein Opernbetrieb arbeiten kann", fügte Schmitz hinzu.

Der Zustand des Hauses sei kritisch, daher müsse das Finanzierungsproblem bald gelöst werden. Sicher sei, dass die Sanierung rund 130 Millionen Euro kosten werde, sagte der Kulturstaatssekretär. Der Bund wird die Sanierung der Staatsoper Unter den Linden mit insgesamt 50 Millionen Euro unterstützen. Derzeit gibt es noch eine Finanzierungslücke von 50 Millionen Euro, die Berlin schließen müsste. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben