Berlin : Sanierung: Strieder: Brandenburger Tor bleibt länger verhüllt

C. v. L.

Die Sanierung des Brandenburger Tors wird länger als geplant dauern und nicht im Februar 2002 abgeschlossen sein. Das sagte gestern Stadtentwicklungssenator Peter Strieder. Er bestätigte damit das Ergebnis jüngster Untersuchungen des Landesdenkmalamtes, das - wie berichtet - mehr Schäden als erwartet festgestellt hatte. Auch das Fundament müsse ausgebessert werden, das Landesdenkmalmat werde eine längere Sanierungszeit genehmigen, sagte Strieder. Schon vor zwei Monaten hatte er selbst angedeutet, dass das Tor spätestens am Tag der deutschen Einheit 2002, am 3. Oktober, wieder unverhüllt sein könnte.

Ob der ursprüngliche Zeitrahmen tatsächlich um acht Monate überschritten werde, wie von der mit der Sanierung beauftragten privaten Stiftung Denkmalschutz Berlin gewünscht, stehe noch nicht fest, sagte Stadtentwicklungssenator Strieder.

0 Kommentare

Neuester Kommentar