Update

Saubere Sache in Charlottenburg-Wilmersdorf : Verwilderter Westen

Die City West hat mit die höchsten Passanten- und Touristenzahlen in Berlin – und deswegen geben sich die Initiativen unserer Aktion "Saubere Sache" auch hier viel Mühe. Auch Bankmitarbeiter und Angestellte aus Luxushotels sind sich hier nicht zu fein, Unkraut zu rupfen und Dreck zu sammeln.

von , und Stefan Kuhfs
Nur mit Zange und Handschuh. An der Gervinusstraße waren Mitglieder der CDU im Einsatz.
Nur mit Zange und Handschuh. An der Gervinusstraße waren Mitglieder der CDU im Einsatz.Foto: Thomas Lackmann

Gervinussstraße, Charlottenburg
„Die schlimmste Ecke Charlottenburgs“, sagt Klaus-Dieter Gröhler am Bahndamm Gervinus- / Ecke Wilmersdorfer. Zehn Aktivisten des CDU-Ortsverbandes Schloss und ihr Kandidat im Gebüsch zwischen Hundekot: Kampfeinsatz mit Handschuh und Greifzange. „Hier übernachten Leute,“ berichtet Angelika Gericke von der gleichen Aktion vor zwei Jahren. Kondome, Kosmetik, 150 Spritzen, viel Kupferkabel-Isolierung hatten sie damals gefunden.

Am Lärmschutzwall wird nachts gefixt und Sex verkauft. Doch die Bahn meint, einmal jährlich Säubern reiche hier. Heute kommen die Putzengel direkt vom CDU-Stand, aber „eine Wahlaktion ist das nicht. Wir finden das gut!“sagt Gröhler Und warnt: „Passt auf, dass euch Spritzen nicht durch den Müllsack ins Bein pieken."

Sehen Sie hier Bilder aus dem vergangenen Jahr
Geschafft. Christine Thumm (links), Gründerin der Initiative "Serve the city", freut sich mit einer Freiwilligen über den gesammelten Müll. Wie tausende andere Freiwillige haben die beiden Frauen für unsere Aktion "Saubere Sache" selbst angepackt. An mehr als 180 Orten in der gesamten Stadt haben Bürgerinnen und Bürger die Stadt geputzt und verschönert. Wir waren fast überall dabei und haben für Sie fotografiert. Einen Überblick über alle Aktionen finden Sie hier.Weitere Bilder anzeigen
1 von 222Foto: Bettina Malter
15.09.2013 12:32Geschafft. Christine Thumm (links), Gründerin der Initiative "Serve the city", freut sich mit einer Freiwilligen über den...

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben