Update

Saubere Sache in Kreuzberg : Mit Zange und Müllsack gegen den Müll

In Kreuzberg sind Freiwillige mit Besen, Zange und Müllsäcken im Görlitzer Park angerückt, um ihn wenigstens ein bisschen von Zigarettenstummeln und Kronkorken zu befreien. Auch der Sand auf einigen Kreuzberger Spielplätzen wurde davon gesäubert. Weitere Eindrücke von unserer Aktion "Saubere Sache".

Kristina Wollseifen
Der Görlitzer Park ist ziemlich dreckig, dagegen kommt kaum jemand an. Trotzdem greifen gerade junge Anwohner heute zu Besen und Müllsack.
Der Görlitzer Park ist ziemlich dreckig, dagegen kommt kaum jemand an. Trotzdem greifen gerade junge Anwohner heute zu Besen und...Foto: Kristina Wollseifen

GÖRLITZER PARK KREUZBERG

Das Team, das den Görlitzer Park ein wenig sauberer machen möchte, ist schon von weitem zu erkennen. Denn alle Aktivisten tragen türkisfarbene T-Shirts und sind mit Besen, Zange und Müllsack ausgestattet. "Bald ist es so kalt, dass keiner mehr herkommen will“, sagt Dennis Begrow, der die Aufräum-Aktion am Freitagabend organisiert hat. Deshalb soll jetzt nochmal richtig angepackt werden. Knapp 30 Leute sind seinem Aufruf auf mila, einer Plattform für lokale Dienstleistungen, und auf Facebook gefolgt. Auch eine Mutter mit Kind und eine ältere Dame sind dabei.

"Der Görli ist einfach ein Platz, der unfassbar dreckig ist“, sagt Toni Wehn. Er ist zusammen mit zwei Freunden dem Aufruf gefolgt. Zigarettenstummel und Kronkorken landeten auf dem Boden, weil sie nicht als Müll empfunden würden, meint er. „Hier darf man einfach nicht aufgeben“, sagen die drei Freunde trotzdem.

Gemeinsame Sache 2013 in Friedrichshain-Kreuzberg
Bunte Stromkästen für Kreuzberg! Diese Idee findet auch Studentin Tarabea Koch gut - deshalb hat sie sich dazu entschlossen, einen Stromkasten an der Gneisenaustraße mit fantasievollen Zeichnungen zu versehen.Alle Bilder anzeigen
1 von 9Foto: Kristina Wollseifen
14.09.2013 17:50Bunte Stromkästen für Kreuzberg! Diese Idee findet auch Studentin Tarabea Koch gut - deshalb hat sie sich dazu entschlossen, einen...

1 Kommentar

Neuester Kommentar