Saubere Sache im Tiergarten : Hier machen die Chefs selbst sauber

Die Mitglieder der Berliner Wirtschaftsjunioren krempeln die Ärmel hoch und laden zum Herbstputz in den Tiergarten. Es sollen Bänke und der Zaun zum angrenzenden Zoologischen Garten vor allem von Grafitti befreit werden.

von
Weg mit dem Geschmiere: Die Mitglieder der Wirtschaftsjunioren befreien den Tiergarten von Grafitti.
Weg mit dem Geschmiere: Die Mitglieder der Wirtschaftsjunioren befreien den Tiergarten von Grafitti.Foto: Vincent Schlenner

Die Berliner Wirtschaftsjunioren sind ins reife Alter von 60 Jahren gekommen. Grund genug, um sich bei ihrer Heimatstadt mit einer Vielzahl von Aktivitäten zu bedanken. Im Rahmen der Aktion „Saubere Sache“ wird man einen Bereich des Tiergartens auf Vordermann bringen.

1953 gründete Franz Kluge mit einer Reihe von jungen Berliner Unternehmern den Juniorenkreis, der von Anfang an enge Beziehungen zur Industrie- und Handelskammer unterhielt. Heute sind die Wirtschaftsjunioren Berlin e.V. mit rund 200 Mitgliedern einer der größten und aktivsten von 214 solchen Kreisen in der Bundesrepublik.

Im Zeichen von sechs Jahrzehnten gesellschaftlichem Engagements haben die Wirtschaftsjunioren die Kampagne „60 Jahre – Danke Berlin“ initiiert. Mit ihr wird im Rahmen verschiedener Initiativen im Jubiläumsjahr insgesamt sechsmal Danke gesagt. Eine Jury hat dafür sechs Projekte aus dem Sozial- und Bildungsbereich ausgewählt, die entweder aktiv oder finanziell unterstützt werden. Eine davon ist die „Saubere Sache“, an der sich der Verein mit einer Aktion unter dem Motto „Wir räumen auf im Tiergarten“ beteiligt.

„Wir werden im Bereich zwischen dem Hardenbergplatz und dem Großen Stern, rund um den Neuen See, den Müll einsammeln und Hinweisschilder, Bänke und Mülleimer reinigen“, sagt Katrin Lüth, Leiterin des Ressorts Bildung und Entrepreneurship. Passanten will man bei dieser Gelegenheit über Ressourcenbewusstsein und Mülltrennung informieren. Und im Rahmen ihres Projektes „Berliner Kulturpaten“ werden die Wirtschaftsjunioren im Tiergarten-Zugang am Hardenbergplatz eine von der Künstlerin Maria Matzkewitsch gestaltete Plakatwand enthüllen, mit der an das Umweltbewusstsein der Parkbesucher appelliert wird. Die Aktion der Wirtschaftsjunioren startet in Kooperation mit dem Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks Mitte am 14. September um 14 Uhr am Zugang zum Tiergarten vom Hardenbergplatz. Treffpunkt der Akteure ist der Pavillon an der Siegessäule.

Zum Dank gibt es für alle Helfer ab 17 Uhr eine Führung durch den Tiergarten mit Erläuterungen zu seiner Geschichte sowie Natur- und Kultur-Höhepunkte. Wer mithelfen möchte, kann sich melden bei Katrin Lüth. Ihre Telefonnummer lautet: 0162/1660957. Oder per E-Mail unter katrin.lueth@t-online.de

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben