Saubere Sache in Spandau : Wenn Händler handeln

Die AG Altstadt in Spandau organisiert nicht nur Feste, am Aktionstag wird die Fußgängerzone geputzt.

von

Die AG Altstadt trifft sich am 15. September um 13 Uhr an der Skulptur „Havelwelle“ auf dem Spandauer Marktplatz, um dort sauberzumachen. Helfer sind den Geschäftsleuten herzlich willkommen. Anmeldung siehe nebenstehender Kasten oder unter der Rufnummer 333 83 77 bzw. E-Mail- Adresse jahn@ag-altstadt-spandau.de. Sie wollen mitmachen, aber an anderer Stelle aktiv werden? Hier können Sie Ihre eigene "Saubere Sache"-Aktion anmelden und mit dem Tagesspiegel in Kontakt treten.

Sie organisiert seit 1985 kulturelle Veranstaltungen, kümmert sich um das historische Zentrum mit seiner malerischen Fußgängerzone, nimmt Einfluss auf die Vermietung von Gewerbeflächen, macht sich stark für eine kundenfreundliche Parkraumbewirtschaftung und festigt das Netz zwischen den Gewerbetreibenden: die Spandauer AG Altstadt.

Nun ist die Gemeinschaft auch bei der Tagesspiegel-Aktion „Saubere Sache“ dabei: Sie ruft alle Gewerbetreibenden in der Altstadt auf, am 15. September vor ihren Geschäften zu fegen und Weggeworfenes aufzusammeln.

„Auch das Bezirksamt und die BVV werden zu der Aktion eingeladen“, sagt die Vorsitzende Ingrid Jahn. Sie ist gegenwärtig dabei, noch weitere Mitstreiter einzubinden, um die Altstadt möglichst flächendeckend blitzsauber zu machen.

Das müsste zu machen sein, die AG hat schon größere Aufgaben bewältigt. Bis zum Jahr 2000 etwa organisierte sie den weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannten Spandauer Weihnachtsmarkt. Mittlerweile zählt sie zumindest zu den Gesellschaftern des heutigen Markt-Veranstalters, der Bezirksmarketinggesellschaft Partner für Spandau.

Bereits seit drei Jahrzehnten veranstaltet die AG Altstadt das mittelalterliche Burgfest auf der Zitadelle. Auch in diesem Jahr werden am 8. und 9. September der feurige Rudolfo, der goldgepanzerte Drache Rammdorn, Stelzengeister, das Einhorn und der wilde Bär, die Hexe Tabuba, Spilwut und Savica sowie viele weitere Akteure kleine und große Besucher in ihren Bann ziehen. Ein historischer Markt, auf dem sich seltene Gewerke an mehr als 80 Ständen präsentieren und ein Ritterlager runden das bunte Treiben ab. Am 8. September um 21.40 Uhr ist ein riesiges Höhenfeuerwerk geplant. Seit 2008 veranstaltet die AG mehrmals im Jahr historische, vom Nachtwächter geführte Altstadt-Rundgänge.

Tradition haben auch die Abendmusiken bei Kerzenschein auf dem Reformationsplatz neben der St. Nikolai-Kirche – und dies bei freiem Eintritt. Den Auftakt bildete diesmal ein Benefizkonzert, bei dem für die Björn-Schulz-Stiftung zugunsten krebskranker Kinder gesammelt wurde. Den Abschluss des Programms macht am 3. September um 20 Uhr eine „Swing Time“ mit der Berliner Big Band.

Die AG Altstadt trifft sich am 15. September um 13 Uhr an der Skulptur „Havelwelle“ auf dem Spandauer Marktplatz, um dort sauberzumachen. Helfer sind den Geschäftsleuten herzlich willkommen. Anmeldung siehe nebenstehender Kasten oder unter der Rufnummer 333 83 77 bzw. E-Mail- Adresse jahn@ag-altstadt-spandau.de. Sie wollen mitmachen, aber an anderer Stelle aktiv werden? Hier können Sie Ihre eigene "Saubere Sache"-Aktion anmelden und mit dem Tagesspiegel in Kontakt treten.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar