Berlin : Schauspielschule zieht in Opern-Werkstatt

Die derzeit noch auf vier Standorte verteilte Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ hat eine neue Heimat. Sie soll in die ehemaligen Opernwerkstätten in der Chausseestraße 28/30 in Mitte ziehen, die ab 2010 dafür umgebaut werden. Das gab Wissenschaftssenator Jürgen Zöllner am Dienstag bekannt. Damit sei ein „Traumstandort“ für die Hochschule mit Hauptsitz in Schöneweide gefunden, die seit acht Jahren ein neues Domizil sucht.

Die Chausseestraße ist aus Sicht des Senats ideal, da die Schauspielschule sich dann in der Nähe vieler anderer Kultureinrichtungen befinde, wie Zöllner hervorhob. „Inmitten des kulturellen und wissenschaftlichen Lebens der Hauptstadt gibt es wohl keine bessere Lage für eine international renommierte Schauspielschule.“ Er kündigte an, dass die Baumaßnahmen „so zügig wie möglich beginnen“ werden und zeigte sich „zuversichtlich, dass diese fast unendliche Geschichte ein Happy End nehmen wird.“ lvt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben