Berlin : Schausteller: Flucht zu den Kiezfesten

du

Der zentrale Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm wird zum Existenzproblem. Nach der Frühlingsfest-Pleite - es kamen kaum Besucher - stehen viele Berliner Schausteller vor dem Ruin. Chancen in anderen Städten hätten nur Besitzer ganz moderner Fahrgeschäfte, sagt der Vorsitzende des Schausteller-Landesverbandes, Peter Zocher. Doch die dreieinhalb bis sieben Millionen Mark dafür hätten die wenigsten. Jetzt setzen die Schausteller verstärkt auf die Kiezfeste in den Bezirken, wie die gestern in Staaken eröffneten Spandauer Maientage oder die Neuköllner Maientage, die an diesem Wochenende starten. Das Deutsch-Französische Volksfest im Juni soll zum Testfall werden. Vom Erfolg hängt ab, ob es ein Oktoberfest gibt. Auf alle Fälle dauern die Rummel nicht mehr so lange. Der Verbandschef denkt an drei Wochen beim Frühlings- und zwei beim Oktoberfest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben