• Scheckhehlerei: Schaden von über 100.000 Mark - 45-jährige Frau aus Wedding angeklagt

Berlin : Scheckhehlerei: Schaden von über 100.000 Mark - 45-jährige Frau aus Wedding angeklagt

tob

Mit einer Anklage wegen Scheckhehlerei muss eine 45-jährige Frau aus Wedding rechnen, die in den vergangenen Monaten Beträge zahlreicher gestohlener Euroschecks auf mehreren von ihr eingerichteten Konten gutschreiben ließ. Der Schaden beträgt über 107 000 Mark. Die Frau, Betreiberin eines Saunaclubs, war bereits Ende März festgenommen worden; sie befindet sich wieder auf freiem Fuß. Die Polizei hat die Ermittlungen abgeschlossen.

Die Kripo gelangte auf die Spur, nachdem bei einem Wohnungseinbruch im Januar entwendete Schecks auf dem Konto der Tatverdächtigen auftauchten. Weitere Ermittlungen ergaben, dass auf dem Konto seit November vergangenen Jahres zwei Mal wöchentlich Beträge von Schecks eingingen, die ausnahmslos bei Einbrüchen oder bei Taschendiebstählen erbeutet worden waren. Die Frau hob kurz nach den Einreichungen jeweils größere Summen ab. Die Diebstähle wurden im gesamten Bundesgebiet, vor allem aber in Berlin, verübt. Die Verdächtige unterhielt weitere Konten, auf denen ebenfalls Beträge von gestohlenen Schecks landeten. Bei der Durchsuchung ihrer Wohn- und Geschäftsräume fanden die Beamten Hinweise, dass die Frau dem Geschäft mit gestohlenen Schecks seit 1991 nachgeht. Beamte des Landeskriminalamts beschlagnahmten bei ihr zudem umfangreiches Vermögen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben