Schießerei im Wedding : Polizei durchsucht Hohenzollernkanal nach Tatwaffen

Die Polizei hatte Hinweise erhalten, dass sich in dem Kanal Tatwaffen einer Schießerei befinden könnten. Diese hatte sich im Mai im Wedding ereignet.

Symbolbild.
Symbolbild.Foto: dpa

Zwei Polizeitaucher haben am Mittwoch den Hohenzollernkanal durchsucht. Die Polizei hatte Hinweise erhalten, dass sich dort mögliche Tatwaffen einer Schießerei befinden könnten, die sich Anfang Mai im Wedding ereignet hatte.

Zwei Stunden waren die Taucher im Wasser gegenüber dem Freibad Plötzensee. Gefunden haben sie lediglich eine Bowlingkugel und einen Sack mit Porzellan, sagte eine Polizeisprecherin.

Die Schießerei vor einem Café in der Groninger Straße soll laut Polizei eine Auseinandersetzung zwischen verfeindeten Rockerbanden gewesen sein. Fünf Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft, gegen sie wurden Haftbefehle wegen versuchten Mordes erlassen. (Tsp)

Das neue Jahr fängt gut an - jetzt 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben