Berlin : Schießerei in Wedding: Familienfehde mit Feuerwaffen

tob

Hintergrund der Schießerei an der Drontheimer Straße in Wedding, bei dem am Sonntagabend ein 33-jähriger Libanese einen Schulterdurchschuss erlitt, ist eine Fehde zwischen zwei arabischen Großfamilien, die bereits einen Menschen das Leben gekostet hat. Auslöser sind Gerüchten zufolge Streitigkeiten um Geschäfte, bei denen beide Familien behaupten, übervorteilt worden zu sein. Nach einer Auseinandersetzung auf einem Parkplatz hatten, wie berichtet, Unbekannte auf den Libanesen geschossen.

Mitte März war bei einer Schießerei zwischen Angehörigen der Familie in der Perleberger Straße in Tiergarten ein 23-Jähriger getötet, ein 27-jähriger Marokkaner und ein 28-jähriger Libanese verletzt worden. In einem Lokal in der Seelingstraße in Charlottenburg kam es im Juni zu einem weiteren Feuergefecht, bei dem ein 27-jähriger Libanese einen Unterschenkel-Durchschuss erlitt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar