Schlachtensee : Drei Menschen durchs Eis gebrochen - gerettet

Am Schlachtensee in Zehlendorf sind am Freitagnachmittag drei Menschen ins Eis eingebrochen. Die beiden Erwachsenen und das Kind konnten gerettet werden. Sie wurden sofort in Krankenhäuser gebracht. Nach einer weiteren Person wurde per Hubschrauber gesucht.

Nach Angaben der Feuerwehr hatte die Eisdecke auf dem Schlachtensee in Zehlendorf zunächst unter einem 57 Jahre alten Mann und einem zweijährigen Jungen nachgegeben. Eine 50 Jahre alte Frau, die den beiden zur Hilfe kommen wollte, brach ebenfalls ein. Die Feuerwehrleute suchten am Nachmittag noch nach einer vierten Person, die sich möglicherweise unter der Eisdecke befand. Dazu wurde laut Polizei auch ein Hubschrauber angefordert. Die Besatzung des Helikopters warnte die Passanten zudem per Lautsprecherdurchsage davor, die Eisfläche zu betreten. Den Angaben zufolge gab es zu einem weiteren Betroffenen aber keine konkreten Anhaltspunkte. Die Feuerwehr brach ihren Einsatz kurz vor 16 Uhr ab.

Die Berliner Wasserschutzpolizei wies am Freitag noch einmal eindringlich darauf hin, dass beim Betreten von Eisflächen Lebensgefahr bestehe. Durch die Schneedecke seien besonders dünne und gefährliche Stellen derzeit nicht zu erkennen. (rope/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben