Berlin : Schläger gefasst – und wieder entlassen

Nach einem Angriff auf einen 47-jährigen Mann hat die Polizei zwei Männer festgenommen. Eine Beamtin außer Dienst beobachtete am Montag in einem Bus der Linie X 21, wie sie auf das Opfer einschlugen, es mit einem Messer bedrohten und am U-Bahnhof Wittenau aus dem Bus flüchteten. Im Bahnhof attackierten die Männer einen 15-Jährigen, der ihnen auf dem Bahnsteig entgegenkam. Die 19 und 24 Jahre alten Schläger wurden von Polizisten gestellt, wobei sie erheblichen Widerstand leisteten. Die Beamten beschlagnahmten bei dem 24-Jährigen fünf Tütchen, in denen sich möglicherweise Rauschgift befand. Die betrunkenen Tatverdächtigen wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung wieder entlassen. Wie es im Präsidium hieß, sei ein Haftbefehl nicht beantragt worden, dazu hätten die Vorwürfe nicht gereicht: Bei der Waffe habe es sich lediglich um ein Küchenmesser gehandelt und bei dem mutmaßlichen Rauschgift nur um eine geringe Menge. Außerdem haben die beiden aus Serbien und Montenegro stammenden Männer einen festen Wohnsitz und keine lange Vorstrafenliste. Das 47-jährige Opfer kam mit Gesichtsverletzungen ein Krankenhaus. Der 15-Jährige erlitt eine Prellung im Gesicht. dapd/Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben