SCHLANKER STAAT : Brandenburg sparte 16 822 Stellen seit 1990

Brandenburg gibt in diesem Jahr rund 10,5 Milliarden Euro aus. Ab 2019, wenn der Solidarpakt ausläuft, muss das Land jährlich mit 8 Milliarden Euro auskommen. Ohne neue Kredite, die die Verschuldung – jetzt 18 Milliarden Euro, 2019 rund 20 Milliarden Euro – noch weiter erhöhen würden. 1990 hatte die Brandenburger Landesverwaltung noch 66 253 Stellen, jetzt sind es noch 49 900 Bedienstete. Den größten Anteil davon bilden 16600 Lehrer und rund 9000 Polizisten. An den Hochschulen sind 3400 Landes-Mitarbeiter, 3200 in Gerichten und Staatsanwaltschaften, rund 1000 in den Haftanstalten. Betriebsbedingte Kündigungen hat Rot-Rot ausgeschlossen. Aus Altersgründen scheiden in den nächsten Jahren tausende Staatsdiener aus. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar