Berliner Schloss : Architekten reichen Konzepte ein

Der nächste Schritt in Richtung Berliner Schloss ist getan: 85 Architekten haben ihre Vorstellungen über den neuen Prunkbau zu Papier gebracht. Jetzt steht die Auswahl für die nächste Runde an.

Berlin Der Kreis der Architekten, die sich am Wettbewerb zum Wiederaufbau des Berliner Schlosses beteiligen, hat sich weiter verringert. Von den 128 Teilnehmern, die für die erste Runde ausgewählt worden waren, haben mittlerweile 85 ein Konzept eingereicht. Das berichtet die "Berliner Zeitung" unter Berufung auf eine Sprecherin des Bundesbauministeriums. Enttäuscht sei das Ministerium aber nicht, so die Sprecherin. Denn das Projekt sei schließlich eine "hoch komplexe Aufgabe".

Im Juni tagt die Wettbewerbsjury der Zeitung zufolge zum ersten Mal. Dann will man die eingereichten Arbeiten bewerten.  Die Jury wählt aus dem Kreis der Teilnehmer 30 bis 40 aus, die danach in die zweite Runde kommen.

Bis zum 23. September haben die Teilnehmer in der zweiten Phase des Wettbewerbs Zeit, um ihre Entwürfe detailliert auszuarbeiten. Ein Modell und eine Kostenschätzung müssen bis zum 30. September eingereicht werden. Erst Ende November werden die Sieger gekürt und der Öffentlichkeit vorgestellt. (mpr/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben