Humboldt-Forum : "Ein großartiges Geschenk für Berlin"

Kulturstaatssekretär André Schmitz freut sich über die Zusage des Kabinetts für den Bau des Humboldt-Forums. Auch die temporäre Kunsthalle auf dem Schlossplatz ist nur noch eine Frage der Zeit.

BerlinKulturstaatssekretär André Schmitz (SPD) hält an der Idee einer temporären Kunsthalle auf dem Schlossplatz fest. Das Projekt werde trotz der Verzögerung beim Abriss des Palastes der Republik verwirklicht, sagte Schmitz im RBB-Kulturradio. Nach Angaben der Stadtentwicklungsverwaltung soll das Gebäude zum Jahreswechsel 2008/2009 vollständig abgetragen sein.

Bis zum 20. August diesen Jahres sollen nach Schmitz' Worten die konkurrierenden Initiativen ihre Pläne für die "Wolke" und den "White Cube" vorlegen. Im Herbst werde dann entschieden, nach welchem Modell die temporäre Kunsthalle auf dem Schlossplatz errichtet wird. Sie solle für etwa ein Jahr Bestand haben, sagte der Staatssekretär weiter.

Zugleich sprach sich Schmitz dafür aus, das Übergangsprojekt nach Baubeginn des Humboldtforums 2010 dauerhaft an einer anderen Stelle in Berlin weiter zu führen. Das Humboldtforum auf dem Schlossplatz, für dessen Bau das Bundeskabinett am Mittwoch grünes Licht gegeben hatte, bezeichnete der Kulturstaatssekretär als "kulturpolitische Jahrhunderttat" und ein "großartiges Geschenk für Berlin". (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar