Museumsinsel : Neue Verwirrung um Stadtschloss-Fassade

Die originalgetreue Rekonstruktion des Berliner Stadtschlosses ist anscheinend umstrittener als gedacht. Folgt man der Darstellung des "Spiegel", ist die Mehrheit der Architekten in der Bau-Jury gegen die barocke Fassade.

Stadtschloss
Die historische Fassade des neuen Berliner Stadtschlosses gehört zu den Vorgaben des Bundes. -Foto: dpa

Köln/BerlinÜber eine Äußerung der Architektin Gesine Weinmiller zur Rekonstruktion des Berliner Stadtschlosses ist ein öffentlicher Streit ausgebrochen. Weinmillers Worte waren zunächst im Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" wiedergegeben worden, wonach sie als Jury-Mitglied die vom Bund vorgegebene, weitgehend originalgetreue Rekonstruktion des Berliner Stadtschlosses ablehne: "Wer als Architekt nicht für einen kompletten, modernen Neubau an dieser Stelle ist, verrät seinen Beruf", zitierte das Magazin die Architektin.

Anschließend dementierte sie diese Äußerungen im Deutschlandfunk. "Dies habe ich nicht gesagt", betonte Weinmiller. "Ich gehe in die Jury, weil ich auch an der Stelle mit sicherstellen möchte, dass da was Vernünftiges entsteht. Aber die Grundlagen sind gelegt und die habe ich nicht zu hinterfragen. Wenn ich die hinterfragen würde, dürfte ich nicht in die Jury gehen", betonte die Architektin.

Der barocke Wiederaufbau steht nicht in Frage

Dagegen beharrte "Der Spiegel" am Montag auf seiner Darstellung. Das Zitat, wonach sich Weinmiller indirekt für einen modernen Neubau ausgesprochen habe, sei von ihr vor der Veröffentlichung schriftlich autorisiert worden, stellte "Der Spiegel" fest. Das genannte Zitat sei korrekt.

Das Magazin hatte zuvor zudem berichtet, dass die Mehrheit der Architekten in der Jury, die am 28. November über den Sieger-Entwurf zu entscheiden hat, die strikte Vorgabe zum barocken Wiederaufbau in Frage stelle. Auf die Frage, ob es unter den Architekten inzwischen eine "konstruktive Unruhe" gebe, sagte Weinmiller im Deutschlandfunk: "Nein." Sie sei über den Bericht des Magazins "auch völlig perplex" gewesen. "Ich glaube, das ist wirklich total handgerührt." (ah/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben