Schmargendorf und Lichtenberg : Leichtes Spiel für die Polizei

Nicht besonders schlau stellten sich zwei Autoknacker in Schmargendorf und ein Fahrraddieb in Lichtenberg an. Die Polizei konnte die drei ohne Probleme festnehmen.

Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Statt in der Nacht zu Mittwoch schleunigst vom Tatort zu verschwinden, riefen zwei Männer, die gerade versucht hatten, in ein Auto einzubrechen, ein Taxi. Sie warteten in aller Seelenruhe lässig in der Schmargendorfer Rheinbabenallee auf das Fahrzeug. Kurz zuvor hatten sie gegen 1.30 Uhr in der Teplitzer Straße eine Autotür mit einer Eisenstange aufgehebelt und Sachen aus dem Wagen gestohlen. Dabei waren sie beobachtet worden. So kam statt des Taxis ein Polizeiwagen und nahm die beiden 16- und 23-Jährigen mit.
Ebenfalls wenig clever stellte sich ein mutmaßlicher Fahrraddieb in Lichtenberg an. In der Gürtelstraße hatte er sich mit einer Flex an einem Fahrrad zu schaffen gemacht. Dabei war er so laut, dass ein Anwohner auf ihn aufmerksam wurde. Die Polizei fasste den Mann in der Rathausstraße. Dabei stellte sich heraus, dass das Fahrrad bereits seit Dezember als gestohlen gemeldet war. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben