Schmuggelware : Zehn Tonnen Wasserpfeifentabak beschlagnahmt

Auf dem Fruchthof in der Moabiter Beusselstraße haben Fahnder Tabak im Zoll- und Steuerwert von etwa 257.000 Euro entdeckt. Die geschmuggelte Ware war unter einer Tarnladung aus gefrorenem Gemüse versteckt.

Berlin - Bereits Tage vor dem Zugriff am Montag hatte die niederländische Zollverwaltung den deutschen Zollbehörden mitgeteilt, dass im Hafen von Rotterdam ein zum Transport nach Berlin bestimmter Container steht, in dem sich der getarnte Tabak befinden solle. Der daraufhin vom Zoll observierte Container wurde am vergangenen Montag per Lkw nach Berlin transportiert, wo die Ladung auf dem Fruchthof entladen werden sollte.

Ein 52-jähriger Mann mit deutscher Staatsangehörigkeit wurde beim Entladen des Containers festgenommen. Er stehe im Verdacht, Empfänger des Containers zu sein, erläuterte der Sprecher weiter. In seiner anschließend durchsuchten Wohnung beschlagnahmten die Zollfahnder neben umfangreichem Beweismaterial rund 57.000 Euro Bargeld und weitere Wertgegenstände. Dem Sprecher zufolge erließ das Amtsgericht Tiergarten gegen den 52-Jährigen Haftbefehl wegen Steuerhinterziehung. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar