Schneeschmelze : Gewerkschaft klagt über schmutzige Bahnhöfe

Nur eine Reinigungskraft putzt zurzeit den Bahnhof Alexanderplatz. Für die Gewerkschaft Transnet ist das zu wenig. Auch an anderen Orten fehle es an Personal, um den Dreck zu beseitigen, der unter dem schmelzenden Schnee zum Vorschein kommt.

Die Gewerkschaft Transnet hat eine bessere Reinigung der Berliner Bahnhöfe gefordert. Derzeit „präsentieren sich viele Bahnhöfe von ihrer besonders schmutzigen Seite“, sagte der Berliner Transnet-Bevollmächtigte Klaus Just am Freitag. Da der Schnee derzeit schmelze, komme vielerorts Dreck zum Vorschein. Die Deutsche Bahn müsse deshalb das Reinigungspersonal aufstocken. Besonders dramatisch ist die Lage laut Transnet am Bahnhof Alexanderplatz.

Ein Grund für die Verschmutzung der Bahnhöfe sei der „verfehlte Sparkurs“ der Bahn. Seit Jahren werde die Zahl der Reinigungskräfte gesenkt. So ist für die Sauberkeit des Bahnhofes am Alexanderplatz laut Transnet tagsüber nur eine Person zuständig. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben