Berlin : Schnell weg!

-

VON TAG ZU TAG

Lars von Törne freut sich

auf eine silvesterliche Stadtflucht

Das hört ja gut auf. In Berlins Straßen üben seit Tagen halbwüchsige Leuchtpistolen- Cowboys für den Show-down des Jahres, jeder zweite Export-Import-Laden verwandelt sich in diesen Tagen zum Waffenlager und meine Nachbarn haben bestimmt schon wieder die improvisierten Abschussrampen für ihre Raketen auf dem Balkon installiert. Nichts wie weg! Das hatte ich mir eigentlich jedes Jahr vorgenommen, aber diesmal mache ich ernst. Hiddensee! Die Zugtickets sind gekauft, die Reetdach-Wohnung in Strandnähe vor Monaten schon gemietet. Was für ein Genuss: Statt Leuchtspur-Beschuss und Knallfrosch-Attacken nur Meeresrauschen und höchstens mal ein Möwenschrei. Endlich mal ein Jahreswechsel ohne Weltkriegs-Soundtrack. Alles war perfekt, dachte ich. Doch dann erzählte mir gestern eine Kollegin, dass natürlich auch auf Hiddensee geböllert und geschossen wird, was das Zeug hält. Ja, dürfen die das denn? Wieso gelten da nicht die gleichen Regeln wie anderswo, wo wegen der brennbaren Reetdächer kein Feuerwerk erlaubt ist?

Biete: Ferienwohnung auf Hiddensee.

Suche: Sylt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben