Berlin : Schnitzeljagd endet mit Polizeieinsatz

Am Ende einer nicht angemeldeten „Tofu-Schnitzeljagd“ der linken Szene durch Kreuzberg und Friedrichshain randalierten am Samstagabend etwa 60 Personen an der Warschauer Brücke. Sie beschimpften die Polizei, zwei Funkstreifenwagen wurden durch Flaschenwürfe beschädigt. Gegen 15 Uhr hatte die Schnitzeljagd unter dem Motto „gentrifiziert und verharz(4)t“ mit etwa 200 Teilnehmern begonnen. Die Polizei wurde von der Versammlung überrascht. An der Oberbaumbrücke war eine Musikanlage aufgebaut, eine dort spontan angemeldete Demonstration genehmigte die Polizei wegen des „offensichtlichen Spaßcharakters“ nicht. Es folgten Unmutsäußerungen und Flaschenwürfe auf Polizisten. Ein Großteil der Demonstranten soll mehr oder minder betrunken gewesen sein. Zwei wurden wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz kurzzeitig festgenommen. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben