Berlin : Schock im Sex-Shop: Bewaffneter raubte Pornofilme

Mit einer Pistole in der Hand hat am Freitag ein maskierter Räuber sieben Videokassetten aus einem Sex-Shop in Charlottenburg gestohlen. Gegen 0.40 Uhr betrat der Mann das Geschäft in der Bismarckstraße, bedrohte den 20-jährigen Angestellten und zwang ihn, die Kasse zu öffnen. Außerdem ließ er dessen Mobiltelefon mitgehen. Mit dem Geld und den sieben Pornofilmen entkam der Räuber unerkannt.

Der bewaffnete Mann war mit einer schwarzen Jeans, einer blauen Daunenjacke und einer schwarzen Wollmütze bekleidet. Maskiert hatte er sich mit einem blau-weiß karierten Halstuch, das er sich in Western-Manier über das Gesicht gezogen hatte.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben