Berlin : Schöne Neubauten gesucht Die Tagesspiegel-Leser

können mitwählen.

Die Stadt baut – aber nicht alles ist gelungen, was Investoren planen. Das zeigt schon die aufgeregte Diskussion über den Alexanderplatz. Es geht aber auch anders. Der Architekturpreis 2013 will im September gelungene Neubauten prämieren, um Architekten zu hochwertigem Bauen zu ermutigen. Der Preis wird alle drei Jahre an Architekten und ihre Bauherren gemeinsam für beispielhafte baukünstlerische Arbeiten verliehen, deren architektonische Qualität, kreative Kraft und technische Innovation der nachhaltigen Gestaltung des urbanen Lebensraums in Berlin verpflichtet ist, heißt es in der jetzt vorliegenden Auslobung.

Der Preis soll Bauwerken zuerkannt werden, die in Berlin ab Januar 2009 fertiggestellt wurden. Der Architekturpreis, vergeben von einer Jury international bekannter Architekten, wird von der Berliner Bank mit einem Preisgeld von 20 000 Euro gefördert. Erstmalig wird es auch einen Publikumspreis geben, der mit 5000 Euro prämiert ist.

Gefragt sind bei der Preisvergabe die Leserinnen und Leser des Tagesspiegels: Wenn alle Bewerbungen vorliegen, werden sie ab Mitte Juni auf tagesspiegel.de ihre Stimme abgeben können für den Publikumspreis. Bewerben für den Architekturpreis 2013 können sich ausschließlich Architekten und Bauherren.Tsp

Die vollständige Auslobung unter www.architekturpreis-berlin.de und www.competitionline.com zu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben