Schon wieder Wechsel : Neue Leiterin für den Admiralspalast

Erst vor vier Monaten hatte der Admiralspalast den neuen Leiter Thomas Gross vorgestellt, nun ist er schon wieder weg. Nun soll eine Frau die angeschlagene Bühne aus der Krise führen: Nathalie Heinrich.

von
Schön schick, aber nicht voll genug: der Admiralspalast in Mitte.
Schön schick, aber nicht voll genug: der Admiralspalast in Mitte.Foto: Thilo Rückeis

Das ging jetzt sehr schnell. Nur vier Monate war Thomas Gross Theaterleiter im Admiralspalast am Bahnhof Friedrichstraße. Jetzt räumt der erfahrene Kulturmanager, der die Potsdamer Schlössernacht initiierte und während seiner sieben Jahre als Manager des Tempodroms aus einem angeschlagenen Haus ein florierendes machte, schon wieder seinen Posten.

Neue Leiterin des 2006 nach großer Sanierung wieder eröffneten Traditionshauses, das seit Juni 2011 von der Düsseldorfer Firma Mehr! Entertainment betrieben wird, ist Nathalie Heinrich. Die gebürtige Hannoveranerin war dort bislang für das Eventgeschäft zuständig. Chef des Unternehmens, zu dem sieben Spielstätten wie der Kölner Musical Dome und das Starlight-Express- Theater in Bochum gehören, ist Maik Klokow, einst Geschäftsführer von Deutschlands führendem Musical-Anbieter Stage Entertainment. Die neue Theaterleiterin Heinrich, die gestern nicht persönlich zu sprechen war, sitze als Zuständige für die „Eventschiene“ bereits seit September vergangenen Jahres an der Friedrichstraße, sagte Sprecherin Yvonne Urbach. Thomas Gross habe das Haus noch während der „Kennenlernphase“ verlassen. Gründe sind keine bekannt.

Foto: promo
Foto: promo

Dass das Haus, das unter dem früheren, pleitegegangen Inhaber Falk Walter noch mit Eigenproduktionen wie „My fair Lady“ und „The Producers“ glänzte, ein reines und keinesfalls ausgebuchtes Gastspielhaus geworden ist, ist kein Geheimnis. Den Spielplan mit einer der Musicalproduktionen von Mehr! Entertainment wie etwa Hape Kerkelings „Kein Pardon – Das Musical“ zu füllen, sei nach wie vor nicht konkret geplant, sagt Urbach. Dafür solle neben dem Gastspielgeschäft unter der Leitung von Nathalie Heinrich das Eventgeschäft forciert werden – also Vermietungen an Firmenevents, Preisverleihungsgalas, Filmproduktionsfirmen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar