Berlin : Schräger Protest beim Polizeikongress

Die erwarteten Störungen aus der linksextremen Szene gegen den „12. Europäischen Polizeikongress“ in Berlin sind weitestgehend ausgeblieben. Am Dienstagabend war die Skalitzer Straße am Kottbusser Straße gesperrt; von dort startete ein Demonstrationszug mit rund 200 Teilnehmern zum Alexanderplatz. Dort tagen bis Mittwoch 1800 Sicherheitsexperten aus 66 Ländern. Bei der Demo blieb es laut Polizei friedlich.

Auch am Vorabend hatte es Protest gegeben, allerdings war der skurril: Nahe des Eröffnungsempfangs in der Botschaft Rumäniens trafen sich 50 Protestierer; 15 verprügelten sich im S-Bahnhof Friedrichstraße gegenseitig mit luftgefüllten Plastikstöcken. Elf Personen wurden vo rübergehend festgenommen. Drei Polizisten wurden leicht verletzt; fünf Verfahren wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungs beamte wurden eingeleitet.tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar