SCHRITT FÜR SCHRITT : Der Zeitplan bis zur BER-Eröffnung

Umzugsfinale. Bevor der BER morgens um 5 Uhr in Betrieb geht, müssen die Geräte aus Tegel nach Schönefeld.
Umzugsfinale. Bevor der BER morgens um 5 Uhr in Betrieb geht, müssen die Geräte aus Tegel nach Schönefeld.Foto: dapd

BAUARBEITEN



Vordringlich müssen jetzt die restlichen Bauarbeiten in Schönefeld abgeschlossen werden. Allerdings sind die Fachleute immer noch mit der „Planung der Planung“ beschäftigt, wie Technik-Geschäftsführer Horst Amann sagte. Zunächst müssen noch intensive Gespräche mit den am Bau beteiligten Firmen geführt und fehlende Ausführungspläne erstellt werden. Auf der Baustelle selbst wird es daher nicht so schnell wieder richtig losgehen. Erst bis Mitte November dieses Jahres soll es wieder voll sein und die Arbeiten unter Hochdruck laufen.

Nach Angaben der Flughafengesellschaft sind zwar mehr als 95 Prozent der Arbeiten erledigt, zu einem erheblichen Teil müssen aber auch Änderungen vorgenommen werden – vor allem bei den Kabelkanälen, in die zu viele Leitungen gepackt worden sind. Zudem soll auch an der Brandschutzanlage etwas getan werden. Die verschiedenen Brandschutzszenarien sollen vereinfacht werden, so dass die Steuerung weniger aufwändig wird. Die Arbeiten sollen bis zum Sommer 2013 abgeschlossen sein.

GENEHMIGUNG

Bisher war vorgesehen, Ende des Jahres mit dem abschließenden Test aller Anlagen zu beginnen. Hier muss sich auch zeigen, ob alle Abläufe bei einem angenommenen Brand so funktionieren wie geplant.

Die Tests gibt es nun im Sommer. Anschließend erfolgt die behördliche Abnahme, die schnell gehen kann. Zumal Amann jetzt peinlichst darauf bedacht ist, sich stets eng mit dem zuständigen Bauordnungsamt vom Landkreis Dahme-Spreewald eng abzustimmen.

PROBEBETRIEB

Mit dem Verschieben des Eröffnungstermins um gut sieben Monate gewinnt die Flughafengesellschaft vor allem mehr Zeit für einen Probebetrieb unter realistischen Bedingungen. Bisher war auf einer Baustelle geprobt worden, wodurch die Abläufe zum Teil erheblich gestört worden waren. Nach Amanns neuem Zeitplan beginnt die Probephase für den Betrieb des Flughafens jetzt im Mai 2013. Bis zur Eröffnung sind das dann noch fünf Monate. Laut Amann ist auch dieser Zeitpuffer gering, sei aber festgelegt worden, um Kosten zu sparen. Am Ende steht der Umzug von Tegel nach BER. axf/kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben