Berlin : Schüler auf Fahrrad von BVG-Bus mitgeschleift

weso

Ein zehnjähriger Schüler wurde am Montagabend von einem BVG-Bus schwer verletzt. Der Junge war mit seinem Fahrrad auf der Dietzgenstraße unterwegs und wollte einen vor ihm fahrenden Radler überholen. Er scherte dabei plötzlich zur Straßenmitte aus, wurde von dem nachfolgenden BVG-Bus der Linie 121 erfasst und etwa 20 Meter weit mitgeschleift. Er zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Die Feuerwehr brachte ihn ins Krankenhaus. Die Polizei stellte später fest, dass am Rad des Schülers außer den Rückstrahlern keine Beleuchtung vorhanden war.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben