Berlin : Schüler diskutieren über Dutschke Zum 65. Geburtstag des Studentenaktivisten

-

An Rudi Dutschke scheiden sich die Geister – auch Jahrzehnte nach den Studentenprotesten. Zum 65. Geburtstag des 1979 verstorbenen Studentenführers wollte die „Arbeitsgemeinschaft Schulgeschichte“ am Askanischen Gymnasium in Tempelhof an diesem Freitag eine Diskussion veranstalten: „Wie aktuell ist Dutschke?“ Als Teilnehmer sind Dutschkes Sohn Marek und der grüne Europaabgeordnete Michael Cramer eingeladen. Organisator und Politiklehrer Peter Klepper stieß auf Widerstand – ausgerechnet in dem Gymnasium, in dem Dutschke 1961 sein Abitur machte. Schulleiter Ulrich Forwergck habe die Diskussion sowie jegliche Werbung innerhalb der Schule untersagt, so Cramer. Zu den Gründen für seine Entscheidung wollte sich der Schulleiter gestern nicht äußern. Die AG wich mit ihrer Veranstaltung in einen evangelischen Gemeindesaal aus. bech

Die Diskussion findet am Freitag um 19 Uhr in der Ev. Kirchengemeinde AltTempelhof (Kaiserin-Augusta-Str. 23) statt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben