Berlin : "Schüler suchen Lehrer": Mangel in fast allen Fächern

sve

Den Berufsschulen fehlen in allen Sparten - mit Ausnahme des Agrar- und Baubereichs - Lehrer. Besonders gravierend ist der Mangel in den Berufsfeldern Wirtschaft und Verwaltung sowie Gesundheit, Elektrotechnik, Bau- und Holztechnik, Druck- und Medientechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung, Ernährung und Hauswirtschaft, Sozialpädagogik und Sozialwesen. Zusätzlich sind auch allgemeinbildende Fächern wie Deutsch, Englisch, Physik und Sport unterbesetzt. Ingesamt werden 240 Lehrer im Berufsschulwesen gebraucht.

Da der Bedarf durch voll ausgebildete Pädagogen nicht gedeckt werden kann, dürfen neuerdings auch Hochschulabsolventen genommen werden, die kein Lehramtsstudium abgeschlossen haben (wir berichteten). Diese "Quereinsteiger" können entweder ein Referendariat nachholen oder gleich als "Lehrer ohne volle Lehrbefähigung" anfangen, wobei sie berufsbegleitend einige Stunden Didaktik belegen.

Bisher gibt es von dieser neuen Spezies "Lehrer light" rund 80 an Berliner Schulen. Bald wird ihre Zahl drastisch ansteigen, denn die jetzt noch offenen Stellen werden überwiegend mit Quereinsteigern besetzt werden müssen. 1000 Bewerbungen liegen bereits vor. Langfristig soll sich dies aber nicht einbürgern. Um zukünftig den Nachwuchs durch voll ausgebildete Pädagogen zu sichern, soll jetzt das Landesschulamt an den Universitäten für den Lehrerberuf werben.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar