Berlin : Schuhputztour, Clubabend, Benefizbasar – das sind die Aktionen

-

Die Hilfsbereitschaft für die Flutopfer des Tsunami am 26. Dezember 2004 reißt nicht ab. Hier eine Auswahl der Aktionen, die Berliner zugunsten Südasien gestartet haben.

SO HELFEN UNTERNEHMEN

Das Gesundbrunnen-Center in Wedding hat Kunden und Ladenbetreiber um Spenden gebeten. Mit ähnlichen Aktionen etwa im Stern-Center Potsdam haben die ECE-Center-Betreiber bereits über 500 000 Euro gesammelt.

SO HELFEN UNSERE LESER

Nach der Katastrophe hat der Spendenverein des Tagesspiegel seine Aktion „Menschen helfen!“ zugunsten der Flutopfer verlängert. Unsere Leser haben bereits über 430 000 Euro gespendet: Spendenaktion Der Tagesspiegel e.V., Kontonummer 25 00 30 942, Berliner Sparkasse, BLZ 100 500 00. Onlinebanking ist möglich.

SO HELFEN SCHÜLER

Kinder und Jugendliche lassen sich fantasievolle Aktionen einfallen. So haben Schüler der Klasse 7a der Staatlichen Internationalen Gesamtschule Berlin vor einem Supermarkt am Theodor-Heuss-Platz in Charlottenburg Schuhe von Passanten geputzt. Innerhalb von 90 Minuten kamen 180 Euro zusammen – das Geld wurde auf das Konto der „Ärzte ohne Grenzen“ überwiesen. Eine 6. Klasse der Mierendorff-Grundschule aus demselben Bezirk hat einen Basar zugunsten der Tagesspiegel-Fluthilfe veranstaltet. Zusammen kamen 300 Euro, die die Kinder persönlich im Verlagshaus abgeben werden. Auch die Hausburg-Grundschule , Staatliche Europaschule Deutsch/Spanisch, hat gesammelt: 2500 Euro zugunsten von Unicef. Am Askanischen Gymnasium Tempelhof organisieren Schüler des Ethikkurses die Sammlung zugunsten des DRK und von Unicef.

...UND NOCH MEHR BENEFIZ

„Solidarcity“ heißt eine Veranstaltung von „Kanakwood & SO 36“ im Kreuzberger SO 36 : Am 28. Januar gehen an der Oranienstraße 190 ab 22 Uhr bei sechs Euro Eintritt unter anderem folgende Künstler an den Start: DJ Pasha, Russendisko Soundsystem, Akasha Crew aka Ann. Mate & Ipek, Inferno Gang und Die Bodenkosmetikerinnen. Die Erlöse gehen an die humanitäre Aktion „Seed“. Sprit Yoga in den Rosenhöfen , Rosenthaler Straße 36, startet eine Charity-Reihe, am 22. Januar soll es losgehen mit „Chill-Out-Yoga“, 17-20 Uhr (Infos: Telefon 27 90 85 03). kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar