Schule, Knöllchen, Kiezstreife : Was kosten öffentliche Dienstleistungen?

Alle Dienstleistungen, die öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen erbringen, kosten Geld. Die Senatsfinanzverwaltung hat jetzt veröffentlicht, wie viel Bezirke und Senatsverwaltung für bestimmte Leistungen aufwenden.

von
Was das wieder kostet! Der Bezirk bezahlt für das Erstellen eines Knöllchens 9,65 Euro; der Autohalter muss je nach Verstoß zwischen fünf und 35 Euro berappen.
Was das wieder kostet! Der Bezirk bezahlt für das Erstellen eines Knöllchens 9,65 Euro; der Autohalter muss je nach Verstoß...Foto: Kai-Uwe Heinrich

Zwei Broschüren sollen die Ausgaben der Bezirke und der Senatsverwaltungen transparent machen. Außerdem sollen die Bezirke sehen, wie sie im Vergleich bei ihren Ausgaben dastehen. Hier sind auch einige Bereiche aufgeführt, bei denen man unter anderem sehen kann, wie teuer eine Dienstleistung wirklich ist und was der Bürger dafür bezahlen muss.

Schule

Ein Grundschulplatz kostet pro Jahr in Berlin durchschnittlich 5975 Euro. Darin enthalten sind die alle Kosten enthalten – etwa für Gebäude, deren Unterhaltung, Lehr- und Lernmittel, Betreuung, Lehrer. In Treptow-Köpenick ist ein Schulplatz am billigsten (5179 Euro), in Neukölln am teuersten (6397 Euro).

Knöllchen

Um ein Verwarnungsgeld für Falschparken zwischen 5 und 35 Euro zu erheben, entstehen der Verwaltung Kosten in Höhe von 9,65 Euro. Am günstigsten arbeitet Reinickendorf (8,87 Euro), am teuersten Treptow-Köpenick (10,25 Euro).

Kiezstreife

Einen Mitarbeiter auf Kiezstreife zu schicken, schlägt durchschnittlich mit 63 Euro pro Stunde zu Buche. Neukölln und Lichtenberg wenden dafür 59 Euro auf, Mitte 70 Euro.

Elternberatung

Die Bezirke bieten Eltern eine Erstberatung für Neugeborene an. 143 Euro Kosten entstehen in Marzahn-Hellersdorf dafür, 200 Euro in Treptow-Köpenick, berlinweit sind es 163 Euro. Für die Eltern ist die Leistung unentgeltlich.

Reisepass

Für die Erstellung eines Reisepasses wendet die Verwaltung 63,33 Euro auf. Der Bürger zahlt dafür 59 Euro, unter 24-Jährige 37,5 Euro.

Justiz

Ein Hafttag im Gefängnis kostet pro Gefangenen 71 Euro. Ein Ermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft schlägt pro Person mit 171 Euro zu Buche. Ein Einsatz eines Gerichtsvollziehers wird mit 41 Euro veranschlagt. Ein Klage vor dem Arbeitsgericht verursacht Kosten in Höhe von 727 Euro.

Straße

Für die Unterhaltung einer Straßenlaterne zahlt die Verwaltung 150 Euro im Jahr. SPORT Für den Breitensport wendet Berlin 83 Euro pro Person auf. Rund 300 Berliner Leistungssportler kosten das Land jährlich jeweils 7724 Euro.

Finanzen

Die Bearbeitung einer Steuererklärung wird mit 113 Euro angegeben. Die Betriebsprüfung bei einem kleinen Unternehmen kostet 5263 Euro, bei einem mittelgroßen Betrieb 6286 Euro.

Die Broschüren kann man sich auf: www.berlin.de/sen/finanzen herunterladen.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar