Schule :   NACHRICHTEN  

Deutscher Gründerpreis für Schüler

Wer Einblicke in die Welt der Wirtschaft bekommen möchte, ist beim Wettbewerb „Deutscher Gründerpreis für Schüler“ richtig. Bei Deutschlands größtem Existenzgründer-Planspiel stellen Teams aus Schülern ab 16 Jahre ein fiktives Unternehmen auf die Beine. Vier Monate lernen sie, was Marktanalyse und Marketing bedeuten, wie Produkte entwickelt werden und wo es Gelder gibt für zündende Geschäftsideen. Dafür winken Preise in Höhe von insgesamt 6000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 12. Februar. Informationen unter www.deutscher-gruenderpreis.de/schueler. pth

Bewerbungs-Workshop in den Ferien

In Vorstellungsgespräche oder Assessment-Center müssen Berufseinsteiger nicht unvorbereitet gehen: Dafür sorgt ein Workshop für Schüler der Klassen 11 bis 13 unter dem Motto „Sicher zum Traumjob“. Trainer sind dabei Unternehmer der Berliner Initiative Berufsorientierung und Bewerbung. Anmeldungen bis 31. Januar unter info@bob-berufsorientierung.de, die Teilnahme ist kostenlos. 3. Februar, 8 bis18 Uhr, Berufsinformationszentrum Friedrichstr. 39, Mitte.pth

Elternbrief zur Reform auf Türkisch

Informationen zur Schulreform gibt es nun auch auf Türkisch und Arabisch. Schulen und Eltern, deren Kinder bald auf eine weiterführende Schule wechseln, können den Elternbrief kostenlos bei der Senatsbildungsverwaltung bestellen. Tel. 90 26 50 00 oder per Mail unter infopunkt@senbwf.berlin.de pth

Wettbewerb für Recyclingpapier

Jeden Tag werden Unmengen von Papier in Schulen verbraucht: Für Hefte, Zeugnisse oder Papierkugeln. Mit dem Ideen-Wettbewerb „Recyclingpapier-Champions 2010“ soll die Verwendung von umweltschonendem Papier vorangebracht werden. Gefordert sind kreative Ideen, wie Mitschüler und Lehrer für dessen Einsatz gewonnen werden können. Ganze Klassen, Arbeitsgruppen oder auch einzelne Schüler können ihre Vorschläge einreichen, der erste Platz wird mit 2500 Euro belohnt. Einsendeschluss ist der 16. März, Informationen unter www.papiernetz.de pth

Tage der offenen Tür

Die Anmeldefristen im Februar und März für die weiterführenden Schulen rücken näher. Die Gymnasien, die künftigen Sekundarschulen sowie die Haupt- und Realschulen informieren: Alfred-Wegener-Realschule, 27.1., 18.30 bis 20.30 Uhr, Im Gehege 6, Dahlem. Die Schule startet im nächsten Schuljahr noch einmal als Realschule; Eckener-Gymnasium, 28.1., 16.30–19 Uhr, Kaiserstr. 17–21, Mariendorf; Anna-Siemsen-Schule und Alfred-Nobel-Schule als fusionierte Sekundarschule, 28.1., 15–18 Uhr, im Gebäude Parchimer Allee 111, Britz und vom 15.2.–19.2. jeweils von 8–12 Uhr im Gebäude Britzer Damm 164–170, Britz; Paulsen-Gymnasium, 10.2., 13–15 Uhr, Gritznerstr. 57, Steglitz, und die kooperierende Fichtenberg-Oberschule, 10.2., 11–13 Uhr, Rothenburgstr. 18, Steglitz; Katholisches Schulzentrum Edith Stein mit Schwerpunkt Sozialpädagogik, 11.2., 12–18 Uhr, Greifswalder Str.18, Prenzlauer Berg; Konrad-Zuse-Schule, 12.2., 9–13 Uhr und 13.2., 10–13 Uhr, Hermann-Hesse-Str. 34/36, Pankow.pth

0 Kommentare

Neuester Kommentar