NACHRICHTEN   :   NACHRICHTEN  

Hertz-Gymnasium am gefragtesten

In keiner grundständigen Schule klaffen Angebot und Nachfrage derart auseinander wie beim mathematisch-naturwissenschaftlichen Heinrich-Hertz-Gymnasium in Friedrichshain. Für die 30 Plätze der einzigen fünften Klasse gab es fast viermal so viele Bewerber. Dreimal mehr Bewerber als Plätze hatte das Pankower Rosa-Luxemburg-Gymnasium. Dies geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage des Abgeordneten Özcan Mutlu (Grüne) hervor. Insgesamt gab es für die 2250 Plätze an grundständigen Gymnasien rund 3000 Anmeldungen – darunter aber laut Bildungsverwaltung auch viele Doppelanmeldungen. Allerdings können nicht alle grundständigen Schulen ihre Plätze mit eigenen Bewerbern füllen. Dies gilt dieses Jahr für das Heinrich- Schliemann- und das Wilmersdorfer Goethe-Gymnasium (beide altsprachlich), für den Schnelllernerzug von Primo- Levi- und Hildegard-Wegscheider-Gymnasium sowie für die bilingualen Angebote des Rückert- und des Johann-G.-Herder-Gymnasiums (Fennpfuhl). sve

Seminar für Nachwuchsjournalisten

Die Grundlagen des Journalismus können 15 junge Zeitungsmacher an Pfingsten (11.–13. Juni) in Kladow kennenlernen. Auf dem Programm stehen unter anderen die journalistischen Darstellungsformen und Tipps für den Berufseinstieg. Das Seminar wird von der Landeszentrale für politische Bildung unterstützt, die Teilnahme kostet inklusive Übernachtung und Verpflegung zwischen 60 und 300 Euro, je nach finanziellen Möglichkeiten des Teilnehmers. Information unter www.medien-selber-machen.de kba

TU: Infos für Schüler und Lehrer

Die TU wirbt im Internet um neue Studenten: mit dem neuen Portal www.schulportal.tu-berlin.de. Die Seite bietet für Schüler, Lehrer und Eltern eine Übersicht über alle Praxisprojekte, Schülerlabore, Beratungs- und Informationsangebote der Universität. So finden Schüler in der Schülerlounge alle Projekte, an denen sie einzeln teilnehmen können. In der Lehrerlounge können sich Lehrer über Fortbildungsmöglichkeiten informieren und Projekte kennenlernen, die sich für einen Schulklassenbesuch eignen. kba

0 Kommentare

Neuester Kommentar