NACHRICHTEN :   NACHRICHTEN

Heute beginnen die Abiturprüfungen

Mit den Klausuren im Fach Deutsch starten an diesem Dienstag die Abiturprüfungen in Berlin und Brandenburg. Zum zweiten Mal müssen die Abiturienten in beiden Bundesländern in vier Fächern (Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik) dieselben Aufgaben lösen, im Rahmen des länderübergreifenden Zentralabiturs. Nach Auskunft der Senatsbildungsverwaltung schreiben in Berlin etwa 14 000 Schüler Abitur, in Brandenburg etwa 7000. Sie müssen in drei Fächern eine schriftliche und in einem Fach eine mündliche Prüfung ablegen; in Berlin kommt noch die sogenannte fünfte Prüfungskomponente dazu. Die schriftlichen Prüfungen finden in dieser und der nächsten Woche statt, die mündlichen Prüfungen im Anschluss daran. Die Abiturzeugnisse gibt es für die Berliner Abiturienten bis zum 27. Juni, für die Brandenburger bis zum 29. Juni.kba

Lehrer kritisieren Vergleichstests

Nicht nur die Abiturienten, auch die Grundschüler müssen sich bald einer Prüfung unterziehen: Für die Drittklässler an den öffentlichen Schulen stehen im Mai die bundesweiten Vergleichsarbeiten „Vera 3“ auf dem Programm; am 10. Mai in Mathematik, am 12. Mai in Deutsch/Lesen. Wie 2010 kommt auch vor den diesjährigen Tests scharfe Kritik von mehr als 1000 Lehrern aus 63 Grundschulen, vor allem in sozialen Brennpunkten. „Der Kampf um gute Rankingplätze erzwingt die Ausrichtung des Unterrichts auf die Tests“, heißt es in einem offenen Brief an Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD). Die Pädagogen sprechen sich gegen die Veröffentlichung der Ergebnisse aus, durch die sie einen Konkurrenzkampf der Schulen zu Lasten der Kinder befürchten. kba

Homer und Voltaire für Schüler

Klassiker der Literatur von der Antike bis zur Moderne stehen im Mittelpunkt des literaturwissenschaftlichen Propädeutikums, das das Institut für Griechische und Lateinische Philologie der FU von kommenden Montag, 9. Mai, an für Schüler der 12. und 13. Klassen veranstaltet. Die Teilnehmer lesen ausgewählte Texte der abendländischen Literatur, im Kurs stellen die Dozenten Interpretationsansätze vor und diskutieren mit den Schülern. Das literaturwissenschaftliche Propädeutikum findet an sieben Montagen von 16 bis 17.30 Uhr im Hörsaal 1B der FU in Dahlem statt. Interessenten werden gebeten, sich per Mail anzumelden, unter der Adresse, aschuetz@zedat.fu-berlin.de; weitere Informationen unter www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/propaedeutikum. kba

Grüne diskutieren über Bildung

Frühkindliche Bildung, gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung, die Zukunft der Sekundarstufe, berufliche Bildung und die Zusammenarbeit von Schulen im Stadtteil: Das sind die Schwerpunkte des Bildungskongresses der Berliner Grünen, der am Samstag, 7. Mai, in der Reinhardswald-Grundschule (Gneisenaustraße 73-74) in Kreuzberg stattfindet. In fünf Foren diskutieren Bildungsexperten, Politiker und Praktiker; Renate Künast, Kandidatin für das Amt der Regierenden Bürgermeisterin, und Sylvia Löhrmann, Bildungsministerin in Nordrhein-Westfalen, werden für Vorträge erwartet. Die Veranstaltung dauert von 10 bis 18 Uhr, Anmeldung per Mail: bildungskongress@gruene-fraktion-berlin.de. kba

0 Kommentare

Neuester Kommentar