Schule : 16 neue Modelle bis 2007

Alfa Romeo setzt auf Design und Sportlichkeit

-

Die Krise, in der Fiat derzeit steckt, ist unverkennbar. Da ist es ermutigend, wenn Alfa Romeo noch relativ gut dasteht – obwohl es unter den attraktiv geformten Karosserien doch einige Qualitätsprobleme zu geben scheint. Hier muss Alfa schnellstens für Abhilfe sorgen. Sonst ist der gute Ruf, den man in den letzten Jahren erwerben konnte, schnell wieder verspielt. Und das wäre fatal, denn man hat sich für die nächsten Jahre so viel vorgenommen. Bis 2007 sollen nicht weniger als 16 neue Modelle erscheinen – darunter zehn komplett neu konstruierte Fahrzeuge. Alfa wird so nicht nur seine aktuelle Modellpalette erneuern, sondern auch Autos auf die Räder stellen, nach denen mancher Alfista bislang vergeblich suchte – wie zum Beispiel sportliche AllradFahrzeuge.

Das erste komplett neue Modell ist das für dieses Jahr avisierte viersitzige Coupé, mit dem die Tradition unverwechselbarer GT-Fahrzeuge fortgeführt wird. Mit gleichem Radstand wie der Sportwagon verspricht das Coupé, dessen Linie mit Bertone entwickelt wurde, ein großes Raumangebot. Weiter verfügbar bleiben wird aber der mit Pininfarina gestaltete GTV. Und auch mit ItalDesign (Giugiaro) wird man weiter kooperieren – wie bei der Studie Brera, deren Design in künftige Alfa Modelle einfließen wird. Damit arbeitet das Centro Stile unter der Leitung von Wolfgang Egger mit den drei größten italienischen Designstudios zusammen.

Neben atemberaubenden Linien setzt Alfa noch konsequenter auf Sportlichkeit. Das signalisiert der jüngst in Bologna gezeigte Alfa 156 GTAm – ein Sportwagen erster Güte, der sich in seiner Linie stark an die Renner der Tourenwagen-EM 2002 anlehnt und mit einer Technik brilliert, die weit über die der inzwischen auf dem Markt eingeführten GTA-Modelle von Alfa 156 und Alfa Sportwagon hinausgeht. Denn das hauseigene Team von „N-Technology“ hat den GTA-V6 mit 184 kW (250 PS) auf 3548 Kubikzentimeter vergrößert und holt aus dieser Maschine, in der sich noch ein gewaltiges Leistungspotenzial verbirgt problemlos 221 kW (300 PS) heraus – und vielleicht geht ein ähnliches Modell künftig auch in Serie. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar